Spenden

Spendenkonto:

IBAN:

DE43752617000000700029

bei Rai-Ba SuRo

So sieht sie aus

Lange haben wir über die Form der Kapelle diskutiert. Klar war, man muss Gottesdienste im Kreis feiern können - das ist unsere Form wie wir Andachten und Gottesdienste feiern!

Darum sollte unsere Kapelle ursprünglich achteckig werden. Wir haben lange daran rumgetüfttelt, doch irgendwie wollte sich die achteckige Form nicht so recht in die oberpfälzer Juralandschaft und zum Knappenberg einpassen.

Unser Architekt Sebastian Thiemann aus Hersbruck, hörte genau zu, wie wir in unserer Kapelle Gottesdienst feiern möchten, was uns wichtig ist, wie wir Spiritualität leben möchten und stellte diesen Entwurf vor:

Der Grundriss ist quadratisch, so dass man im Inneren im Kreis sitzen kann. Die selbsttragende Balkenkonstruktion nimmt Elemente aus dem Jugendhaus auf. Das spitze Dach strebt wie ein Kirchturm in den Himmel und sogar für eine kleine Glocke ist noch Platz.

Der Bauplatz liegt direkt am Haus. Auf den Mauern des alten Knappenbergs. Dort wo schon einmal Jugendliche selbst ein Haus gebaut haben, bauen heute Jugendliche eine Kapelle. So ist es nicht weit zum Haus und wir können wirklich jeden Gottesdienst zusammen feiern. Außerdem entsteht dadurch ein überdachter Platz, der z.B. zum Grillen benutzt werden kann.

Historie des Kapellenprojektes

Nina und Bernd haben München unsicher gemacht und waren in Freimann im Fernsehstudio. "Wir in Bayern" ist die Nachmittagssendung im Bayerischen...

Weiterlesen

Erkelsdorf. (gac) Noch ist er nicht ganz fertig, der „Spirituelle Begegnungsraum – Jugendkapelle Knappenberg“. Aber Landrat Richard Reisinger, 1....

Weiterlesen

Puh der Wind pfeifft um die Dächer - ebenso stürmisch war auch der Herbst bei unserem Kapellenbau Projekt. Anfang August das Workcamp mit...

Weiterlesen

Voller Dankbarkeit blicken wir auf eine Woche Workcamp zurück. Kaum  zu glauben, dass wir soviel in dieser einen Woche gepackt haben. Und alle...

Weiterlesen

Heute hatten wir hohen Besuch auf der Baustelle: Unsere Schirmherren, Landrat Richard Reisinger und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm wollten uns...

Weiterlesen

Ohne Worte - mein Gefühl ist kaum zu beschreiben, jetzt wo es endlich los geht. Wer hätte das geglaubt, dass wir wirklich eine Kapelle bauen....

Hier...

Weiterlesen

Die Aufregung steigt immer mehr, nur noch 3 Wochen bis die Kapelle stehen soll. Und wir sind momentan voll im Zeitplan, die Fundamente stehen bereits....

Weiterlesen

Nachdem wir alle Vorarbeiten erledigt haben geht der Countdown in die vollen. Nächste Woche werden nun doch von einer Firma die Fundamente für die...

Weiterlesen

Uns hat beim Workcamp mit über 20 Jugendlichen wieder einmal das Fernsehen besucht und einen tollen Beitrag gemacht. Hier gehts zum Film

Weiterlesen

Im ganzen Dekanat werden Spenden für das Kapelleprojekt gesammelt. Frau Sonja Haubelt, hat auf Geburtstagsgeschenke verzichtet und ihre Gäste lieber...

Weiterlesen